Wie entstehen unsere Preise?

Sie werden bei unseren Artikeln erhebliche Preisunterschiede festgestellt haben. Der Wert ist jedoch nicht willkürlich festgelegt, sondern wurden mithilfe einer von uns festgelegten Formel errechnet. Wir möchten diesel mit Ihnen teilen, um möglichst transparent zu sein und Ihnen zu zeigen, wie besonders, einzigartig und arbeitsaufwendig unsere Datensätze sind.

 

Schritt 1 - Arbeitsstunden:

Da unsere Listen stets ganzheitlich aufgebaut sind, beinhalten sie immer möglichst viele Unternehmen und/oder Persönlichkeiten. Wir fangen da an, wo andere aufhören, d.h. wir gehen auch in der Anzahl der Einträge weit über das hinaus, was unsere Mitbewerber anbieten, schließlich möchten wir Ihnen immer das ganze Bild zeigen. Dabei fallen teilweise in erheblichem Maße Arbeitsstunden an. Was so einfach aussieht, ist Resultat von meist mehreren hundert Stunden. Je nach Liste und Umfang bzw. Tiefe oder Anzahl der Spalten und Zeilen, müssen pro Eintrag bis zu 15 Quellen konsultiert, gefiltert und in die Listen eingetragen werden. Nach der Fleißarbeit wird jede Liste von der Geschäftsleitung 1-2 Tage lang kontrolliert und vervollständigt. Zudem wird jede Liste in gewissen Abständen aktualisiert, immer dann wenn wir von Änderungen Kenntnis erlangen (neue Geschäftsführer, Verlegung einer Geschäftsadresse, etc.) oder bei Listen die Events enthalten, wie Family Office Treffen, werden in regelmäßigen Abständen Termine neu eingetragen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Zur Preisgestaltung der Listen setzen wir einen relativ niedrigen Faktor von 20 € pro Arbeitsstunde an und multiplieren diesen mit der Anzahl der geleisteten Stunden.

 

Arbeitszeit_Arbeitsstunden Listenerstellung

Schritt 2 - weitere Faktoren:

Neben den geleisteten Arbeitsstunden zur Recherche und Zusammenstellung der Daten gibt es eine Reihe von weiteren Faktoren, die die Preisbildung beeinflussen: 

 

Einzigartigkeit & Erfahrung

Die meisten unserer Listen, beinhalten Informationen, die aus jahrzehntelanger Erfahrung, Know-How und aus unserem persönlichen Netzwerk entstehen. Dies macht die Daten einzigartig - Sie werden diese nirgendwo anders in Deutschland und teilweise weltweit bekommen. Viele der Hochvermögenden und Family Offices beispielsweise sind extrem verschwiegen und ohne Hintergrundinformationen wäre man nicht in der Lage, diese anzugeben. Selbst wenn Sie jahrelang Netzwerken, ist nicht gesagt, dass Sie den gleichen Zugang zu den Personen / Unternehmen erlangen werden wie wir und unser Team.

Verantwortung

Wir haben eine gewisse Verantwortung gegenüber den Personen/Unternehmen und deren Daten, so dass wir eine Art 'Schutzgebühr' erheben, damit gewährleistet ist, dass ausschließlich Kunden Zugang zu den Daten erhalten, die ein wirkliches Interesse daran haben und bereit sind, diesen höheren Preis zu zahlen. Wären die Daten günstiger, würden Sie ihre Exklusivität schnell verlieren.  

Detailtiefe

Unserem ganzheitlichen Ansatz folgend, ist es nicht damit getan, reine Auflistungen zusammenzustellen. Warum haben wir beispielsweise eine Liste mit den größten Yachten der Welt in Privatbesitz erstellt? Der Gedanke ist der, dass Yachtbesitzer auch vieles andere sind, nämlich extrem einflussreiche und wohlhabende Menschen, die mit ihrem Vermögen gerne arbeiten und dieses beispielweise in Ideen oder Immobilien investieren und somit Ihre zukünftigen Partner werden können. Deshalb finden Sie bei uns nicht nur eine reine Auflistung von Personen und deren Yachten, sondern zahlreiche zusätzliche Angaben, wie persönliche Gesellschaften und Family Offices, so dass Sie die Möglichkeit haben, diese Menschen zu kontaktieren. 

Auffindbarkeit

Machen Sie den Test: Geben Sie in der Google-Suche beispielsweise 'Family Offices Deutschland' ein. Sie erhalten Begriffserklärungen und im besten Fall ein Hand voll Ergebnisse. Niemand weiß genau, wie viele Family Offices überhaupt in Deutschland existieren, geschweige denn, in was investiert wird und welche Hochvermögenden dahinterstecken. Laut Quellen im Internet, sollen es zwischen 400-500 Unternehmen sein. Wir haben Kenntnis von mehr als 700, sowie weiteren ca. 10.000 Hochvermögenden, die meisten davon haben 'Quasi Family Offices'. Der entscheidende Punkt ist, dass wir nicht nur erheblich mehr Family Offices kennen, als auf offiziellen Seiten angegeben wird, sondern dass wir auch die Namen dahinter, die legalen Kontaktmöglichkeiten und beispielsweise die Art der bevorzugten Investitionen kennen und angeben können. Mit dem Erwerb einer solchen Liste von uns, können Sie einfach filtern, was für Sie Relevanz hat und erhalten dutzende Kontaktpersonen, die in Ihre Idee investieren oder eine Kooperation mit Ihnen eingehen könnten.

Schwierigkeitsgrad

Denken Sie an die Welt der Hochvermögenden, die gerne unter dem Radar fliegen und ihre Geschäfte nicht öffentlich machen möchten. Sie werden zu den persönlichen Investitionsunternehmen dieser Personen oft keine Webseiten finden - egal, ob es um Family Offices, Immobilienunternehmen oder Stiftungen geht. Fast jeder Hochvermögende hat aber solche Unternehmen und investiert gerne. Wir kennen Mittel und Wege diese Daten- abseits der üblichen Google-Suche- zu finden. Unsere Rechercheabteilung besteht aus auf bestimmte Themen spezialisierten Experten, so dass wir Daten bereitstellen können, die den meisten anderen verborgen bleiben. Natürlich DSGVO-konform und ohne personenbezogene Daten preiszugeben.

Zusatzleistungen

Wir bemühen uns, im Sinne unseres ganzheitlichen Ansatzes, Ihnen nicht nur reine Kontaktdaten zur Verfügung zu stellen, sondern bei bestimmten Themen auch Leitfäden, Checklisten, etc., die Ihnen helfen sollen, auch bei komplexen Vorgängen direkt loslegen zu können. Schauen Sie sich beispielsweise auf unseren Mezzanine-Produktseiten um; Sie finden dort Begriffserläuterungen, Definitionen, eine Anleitung, wie Sie als Kapitalsuchender am besten auf einen Investor zugehen und wie Sie ganz nebenbei die Rentabilität Ihres Immobilienprojektes optimal und schnell berechnen können. Alle Unterlagen resultieren auf jahrelanger Erfahrung und sollen Ihnen den Start optimal erleichtern. Ständig erweitern wir hier unser Angebot und werden in den nächsten Monaten einige weitere spannende Informationen hinzufügen. 

Cross-Selling-Wert

Ab einem bestimmten Vermögen ist der Wert eines direkten Kontaktes zu dieser Person unbezahlbar, d.h. ein Milliardär, den Sie beispielsweise durch den Kauf der Kunstsammlerliste kennenlernen, kann von Ihnen Autos, Immobilien, Geschäftsanteile, Beratung, etc. kaufen. Er kann der 'Game-Changer' in Ihrem Leben werden, Ihr Mitgesellschafter, bester Kunde, die beste Referenz oder der größte Türöffner. Unsere Listen sind für diejenigen unter Ihnen, die mehr wollen als alle anderen und verstehen, wie das Spiel funktioniert.

Multipikatorenwert

Aus dem Cross-Selling-Wert ergibt sich der Multiplikatorenwert. Sie machen höchst wahrscheinlich nicht nur ein Geschäft mit Ihrem neuen Kunden, sondern mehrere und Sie lernen höchstwahrscheinlich über diesen Kunden wieder neue Kunden kennen. Unsere Listen können die Grundlage Ihres Erfolges der nächsten Jahrzehnte sein.

Unfair Advantage

Dies sind Aspekte, die andere nicht bieten, ein 'unfairer Vorteil'. Dieser liegt bei uns in der jahrzehntelangen Erfahrung, dem Insider-Wissen, den einzigartigen Zugängen, unserem Netzwerk, unserer Datenbank, unseren Freunden, Kunden und vor allem unserem Business-Intelligence-Team. Wir können Ihnen Wissen bieten, das Ihnen niemand anderes weltweit vermitteln kann. Versprochen!

Listenpreise_Erfahrung_Netzwerk_Arbeitsstunden

Schritt 3 - Skalierung & Wertermittlung

Alle in Schritt 1 und 2 genannten Punkten werden pro Liste betrachtet und dann in einer internen Matrix skaliert. Das Ergebnis der Skalierung ergibt den endgültigen Wert des jeweiligen Datensatzes. 

 

Was heißt das genau? Als Beispiel dient uns das Unternehmen BMW: zu wissen, dass das Unternehmen eine eigene Autosammlung bzw. ein Firmenmuseum besitzt und wer die Ansprechpartner sind, ist nicht schwierig herauszufinden und kann durch Recherchen im Impressum herausgesucht und in Listen eingetragen werden. Daher werden Informationen dieser Schwierigkeitsstufe im unteren Bereich der Matrix einsortiert und erscheinen später in preiswerteren Listen. 

Zu wissen, wer die Eigentümer und Mitgesellschafter von BMW sind, wie deren genaue Anteils- und Vermögensverhältnisse sind, welche Aufgaben und wie viel Macht sie jeweils im Unternehmen haben, wer von ihnen über persönliche Gesellschaften, wie Family Offices, aktiv ist und wer ggf. eigene Autosammlungen besitzt oder in Immobilien bzw. Startups investiert, ist deutlich schwieriger und findet in der Matrix im oberen Bereich einen Platz.