· 

Wenn Projektentwickler zu Fondsmanagern werden

Bisher trafen mit Projektentwicklern, die meist eine hohe Risikobereitschaft mitbringen, und institutionellen Investoren, mit eher konservativen Strategien, zwei Welten aufeinander. Doch dank eines neuen Trends in der Projektfinanzierung wird Abhilfe geschaffen und beide Seiten können profitieren.

Projektentwickler legen eigene Fonds auf

Immer mehr Projektentwickler nutzen ihre Erfahrung und ihr Wissen in der Branche, um mittels eigener Fondsgesellschaften Kapital -vornehmlich von institutionellen Anlegern- für ihre Bauvorhaben zu einzusammeln. Das fremde Kapital wird in einer relativ frühen Phase des Entwicklungsprozesses eingesetzt, wodurch das eigene Risiko erheblich gesenkt und gleichzeitig stabile und langfristige Erträge gesichert werden. Weiter hat diese Form der Projektfinanzierung für die Bauträger den Vorteil, dass sie sich auf ihre Kernkompetenz, die Entwicklung, konzentrieren und gleichzeitig mehrere Projekte umsetzen können, mit großen Volumina.

Die Anleger auf der anderen Seite profitieren vom frühen Einsatz ihres Kapitals, da sie sich dadurch höhere Renditen, aber vor allem attraktive off-market Projekte sichern können. Kommen also Projektentwicklung und Fonds aus einer Hand, kann eine für beide Seiten reizvolle Kooperation entstehen, die diesen Trend wahrscheinlich schnell wachsen lässt. Teilweise geschehen diese Deals im Verborgenen, weshalb es keine verlässlichen Zahlen gibt, jedoch sind einige große Player der Branche ganz offen mit ihren Fonds auf Kapitalsuche.

Die größten Fondsgesellschaften sind nachfolgend aufgelistet:

Die größten Projektentwickler mit eigenen Fonds

Intreal

Intreal rechnet auch im Jahr 2020 mit einem Wachstum von 6 Mrd. €. Die Assets under Management (AuM) lagen Ende 2019 bei 18,6 Mrd. € und die KVG-Services, mit denen Leistungen für andere zugelassene KVGs übernommen werden, bei 12,7 Mrd. €. Des Weiteren wird für dieses Jahr der Ausbau des Standorts in Luxemburg im Fokus stehen, da man das große Potential durch internationale Anleger ausschöpfen möchte.

Quantum

Die Immobiliengruppe mit 20jähriger Erfahrung und privaten Eigentümern vereint in den Geschäftsbereichen Projektentwicklung und Investment erfolgreich Kompetenzen in allen Phasen des Lebenszyklus von Immobilien. Rund 2 Mrd. € Nettoinventarwert wurden in einer eigenen KVG angelegt.

Art-Invest (Zech-Group)

Art-Invest ist eine der Deutsche Immobilien Holding AG (Zech Group) zugehörige Investment-, Projektentwicklungs- und Asset-Management-Gesellschaft, die zusammen mit institutionellen Investoren, wie Versicherungen, Versorgungswerken, Stiftungen und Family Offices investiert. Hierfür wurden u.a. eigens in einer KVG 3 Mrd. € bereitgestellt.

Kurt Zech_Artinvest_Zech Group_Immobilieinvestor_Funds

Kurt Zech: Der Milliardär kontrolliert über die Gustav Zech Familienstiftung Marken wie die Zech Group SE, Artinvest oder die Developer. Er ist größter Immobilieneigentümer Bremens.

Quest Funds

Ganz frisch gegründet (Januar 2020) wurde die QUEST Funds GmbH mit Sitz in Frankfurt und Hamburg. Investment-Partner der neuen Gesellschaft werden institutionelle Investoren wie Versicherungen, Pensionskassen, Stiftungen und Family Offices. Diese sollen gemeinsam mit QUEST Investments als Fonds, Club Deal oder Individual-Investment, mit Fokus auf Büroimmobilien in zentralen Lagen, tätigen. 

DIE AG Investment Management

Bisher als reiner Projektentwickler positioniert, wird die DIE AG zukünftig über die neue Tochtergesellschaft Dienstleistungen für institutionelle Investoren erbringen. Die jüngst gegründete Gesellschaft managt aktuell schon rund zwei Drittel des knapp 2 Mrd. € umfassenden Projektvolumens der DIE AG-Unternehmensgruppe in der Metropolregion Berlin.

Patrizia AG

Auch die Patrizia AG bietet mit diversen Fonds Anlegern die Möglichkeit in europaweite Projekte zu investieren. Im Fokus stehen hier Wohn-, Gewerbe- und Betreiberimmobilien. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Branche gewinnt man hier einen erfahrenen Partner mit Doppelfunktion als Investor und Immobiliendienstleister.

Wolfgang Egger_Patrizia AG_Fonds_Immobilieninvestor

Wolfgang Egger: Gründer der Patrizia AG, einer der größter Immobilieneigentümer Deutschlands

Becken Invest GmbH

Das seit 1978 bestehende Immobilienunternehmen mit einem realisierten Gesamtvolumen von 1,6 Mrd. € bündelt seit 2018 mit der Becken Invest GmbH seinen Geschäftsbereich Investment-Management mit Fonds. Hier werden sowohl eigene Projektentwicklungen, als auch ausgewählte Bestandsimmobilien eingebracht. Geschäftsführer ist Unternehmensinhaber Michael Becken, der dafür sogar das Geschäftsführeramt bei der Becken Holding zurückstellte.

ISARIA Wohnbau AG

Die ISARIA Wohnbau AG ist einer der führenden Projektentwickler für Wohnungsbau in München und seit mehr als 20 Jahren am Markt. Das Spektrum der realisierten Projekte reicht von Geschosswohnungen über Reihenhäuser bis hin zu der Revitalisierung von Bestandsgebäuden. Seit Ende 2013 gehört auch die Hamburger One Group GmbH mit ihren Tochtergesellschaften zum ISARIA-Konzern, deren Geschäftstätigkeit im Wesentlichen die Emission von Projektentwicklungsfonds für Wohnungsbauprojekte umfasst.

Schnell wird klar, dass sich hinter den großen Fonds die Namen der wichtigsten Immobilienplayer und teilweise deren milliardenschweren Family Offices verbergen: Erck Rickmers, Prof. Dr. Michael Becken, Wolfgang Egger und Kurt Zech, um nur einen Teil zu nennen.

passende Listen: