· 

Die reichsten Düsseldorfer

Düsseldorf, die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens und kreisfreie Stadt am Rhein, ist mit gut 600.000 Einwohnern nach Köln die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes. Die Stadt gehört zu den fünf wichtigsten, internationalen Wirtschaftszentren Deutschlands und ihr wird eine vergleichsweise hohe Lebensqualität zugesprochen, nicht zuletzt durch bekannte Aushängeschilder, wie der Altstadt (der längsten Theke der Welt), dem Einkaufsboulevard Königsallee, zahlreichen Museen und Galerien sowie der Rheinuferpromenade und dem modernen Medienhafen.

Auch zahlreiche UHNWIs (Ultra-High-Net-Worth-Individuals = Hochvermögende) haben sich in Düsseldorf niedergelassen, darunter alleine vier ehemalige oder aktuelle Henkel-Aktionäre. Finden Sie hier ein Ranking der aktuell 10 wohlhabendsten Düsseldorfer (Stand: Herbst 2020) inklusive Angaben über deren Vermögensherkunft, Investitions- und Beteiligungsgesellschaften, sowie Family Offices.

Das Ranking der zehn reichsten Düsseldorfer:

Düsseldorf-die-erfolgreichsten-Düsseldorfer
Düsseldorf bei Nacht

(1) Familie Brenninkmeijer - Vermögen 21-25 Mrd. €

Auf den ersten Plätzen der reichsten Europäer findet man die sehr zurückgezogen lebende Großfamilie der Brenninkmeijers - ihnen gehört über die Cofra Holding das Bekleidungsunternehmen C&A und sie firmieren, neben einer Schweizer Adresse, auch in Düsseldorf. Die Familie soll über ein geschätztes Vermögen zwischen 21-25 Milliarden € verfügen. Aufgrund der enormen Größe des Klans, sollen hier nur beispielhaft einige Beteiligungsgesellschaften und Family Offices genannt werden:

Dominic G. Brenninkmeijer, Manager bei dem Anlageunternehmen Bregal Investments, einem international tätigen Private-Equity-Unternehmen mit Teams in London, München und den USA und einem bisherigen Investitionsvolumen von 15 Mrd. €.

Erik Brenninkmeijer, CEO des Entrepreneurs Fund, ein auf Wissenschaft und Technik spezialisiertes Venture-Capital-Unternehmen der Familie. 

George L. Brenninkmeijer, Geschäftsführer und Gründer der Brenninkmeijer Holding GmbH in Berlin, einer Beteiligungsgesellschaft, die in innovative Lösungen für den Einzelhandel investiert.

Etienne Brenninkmeijer: Redevco Immobilienverwaltung, ursprünglich zur Verwaltung der C&A-Häuser gegründet und durch Zukäufe inzwischen auf einen Bestand von über 600 Immobilien u.a. in den Niederlanden, Deutschland, Spanien und Großbritannien angewachsen. Das Unternehmen ist mittlerweile  zum größten in Privatbesitz befindlichen Immobilien-Investmentmanager in Europa geworden.

(2) Familie Henkel - Vermögen 20 Mrd. €

Auch fast 140 Jahre nach seiner Gründung ist der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern Henkel mit mehr als 52.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 20 Mrd. € mehrheitlich in Familienbesitz. Die Ururenkelin des Henkel-Gründers Fritz Henkel Simone Bagel-Trah und ihre 120 Familienmitglieder können zusammen ein Vermögen in Höhe von 20 Milliarden € ihr Eigen nennen, diverse Firmenbeteiligungen inklusive. Im Jahr 2009 übernahm Frau Bagel-Trah den Aufsichtsratsvorsitz und ist damit die erste und einzige Frau in dieser Position in einem DAX-30-Unternehmen. Das Henkel Family Office, die HFO GmbH mit Sitz in Düsseldorf, mit den beiden Geschäftsführern Christian Rouette und Oliver Pütz, verwaltet rund 8,5 Milliarden €. Doch auch durch Stiftungen (Gerda Henkel Stiftung oder Fritz Henkel Stiftung) und andere private Gesellschaften, wie die Friba Vermögensverwaltung oder die UBA Beteiligung GmbH, wird von Bagel-Trah und teils von anderen Mitgliedern des Klans fleißig u.a. in Unternehmen und Immobilien investiert, um langfristig das immense Vermögen zu vermehren bzw. zu erhalten.

(3) Walter Dröge - Vermögen 9 Mrd. €

Die Droege Group AG mit Sitz in Düsseldorf ist ein in über 30 Ländern tätiges und von Walter P. J. Droege gegründetes Beratungs- und Investmentunternehmen, welches zu 100 % im Familienbesitz ist. Mittlerweile wird die Droege Group vom ältesten Sohn Ernest-W. Droege geführt. Die Droege Group hat es in Deutschland auf Rang 23 der größten Familienunternehmen geschafft. Aber das große Geld machte Droege mit Investments: Konkret ist es seine Spezialität, ganze Firmen aufzukaufen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden oder von größeren Konzernen abgestoßen werden. 

Vor einigen Jahren startete das Unternehmen ein internes Family Office, Droege Ventures, welches sich an Wachstumsfirmen mit innovativen und bewährten Geschäftsmodellen entlang der unternehmerischen Plattformen der Droege Group richtet. Über das private Family Office Droege Real Estate Holding wird das Vermögen verwaltet und zudem vornehmlich in Immobilien und Beteiligungen investiert. 

Walter Droeges Ehefrau Hedda im Brahm-Droege, eine der reichsten Frauen Deutschlands, besitzt 20% am Droege-Imperium und ist als Kunstliebhaberin bekannt. Sie ist Mitglied in diversen Kuratorien und oft als Gast auf Ausstellungen zu sehen. Einige ihrer eigenen Sammlerstücke stellt sie im Firmensitz in Düsseldorf aus. Es wird sogar ein eigener Kunsthistoriker innerhalb der Droege Gruppe beschäftigt. 

Düüseldorf-die-reichsten-Düsseldorfer
der Düsseldorfer Medienhafen

(4) Jürgen Thumann - Vermögen 300 Mio. € +

Jürgen Thumann, der frühere Präsident des Bundesverbands der deutschen Industrie BDI, wird mit 'nur' 300 Millionen € eingestuft und wäre allein dadurch nicht auf Platz vier unseres Ranking gelangt. Doch die Tatsache, dass der Düsseldorfer im Jahr 2014 Maria-Elisabeth Schaeffler geheiratet hat, dürfte ihn um einiges wohlhabender gemacht haben, verwaltet diese doch -gemeinsam mit ihrem Sohn Georg- 17 Milliarden €. 

Thumanns Unternehmen Heitkamp & Thumann KG (Düsseldorf) hat etwa 20 Tochterunternehmen an weltweit 16 Standorten, mehr als 2000 Beschäftigte und erwirtschaftet einen Umsatz von etwa 350 Millionen €. Hier hüllt man sich, was Beteiligungen und private Investments angeht, in Schweigen. 

(5) Heinrich Weiss - Vermögen 2 Mrd. €

Heinrich Weiss war jahrzehntelang Vorstandschef der SMS Siemag Aktiengesellschaft mit Sitz in Düsseldorf und ist heute Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der SMS Group. SMS ist ein seit 150 Jahren bestehender und der weltweit größte Firmenverbund des Hütten- und Stahlanlagenbaus. Im Jahr 2014 wurde bekannt, dass Weiss die Kommanditanteile an der Firmenholding Siemag Weiss GmbH & Co. KG einer eigens dafür gegründeten Familienstiftung übertrug. Dadurch möchte der Firmenpatriarch verhindern, dass der Familienkonzern auseinanderbricht oder dass einzelne Familiengesellschafter ihre Anteile an Dritte verkaufen.

(6) Familie Kellerhals - Vermögen 1,9 Mrd. €

Erich Kellerhals und seine Frau Helga gründeten im Jahr 1979 zusammen mit Leopold Stiefel und Walter Gunz die Elektronik-Fachmarktkette Media Markt. Kellerhals war bis zu seinem Tod im Jahr 2017 Gesellschafter der späteren Media-Saturn-Holding. Unter anderem über die Convergenta Invest GmbH werden heute das Vermögen der Witwe Helga Kellerhals verwaltet, Immobilien erworben und betrieben, sowie Beteiligungen an Unternehmen aller Art vorgenommen. Bis heute investiert die Familie in Gewerbe- und Wohnimmobilien, sowie Einkaufscenter und Hotels. In Salzburg, Österreich, besitzt die Familie beispielsweise die SCA GmbH, ein Shoppingcenter das 2015 als Salzburg Arena eröffnete. In Ingolstadt wird die Errichtung eines Einkaufcenters geplant und in St. Pölten wurde ein weiteres erworben.

Der Sohn Jürgen Kellerhals vermietet ebenfalls Gewerbeimmobilien und betreibt Hotels über die Immobilienverwaltung Jürgen Kellerhals oder die JKV Grundstücksverwertungs-GmbH, beide mit Geschäftssitz in Ingolstadt. Über letztere Gesellschaft erwarb er beispielsweise die ehemalige C&A-Filiale in der Ingolstadter Ludwigstraße, die er entwickeln und erneut zu einem Handelszweck vermieten möchte.  

Auch Enkel Julian Kellerhals ist ins Immobiliengeschäft eingestiegen. 

die-erfolgreichsten-düsseldorfer
die Düsseldorfer Innenstadt

(7) Christoph Henkel - Vermögen 1,45 Mrd. €

Nach dem Tod seines Vaters Konrad im Jahr 1999 erbte Christoph Henkel dessen Anteile und wurde zum größten Einzelaktionär der Henkel AG. Heute ist er stellvertretender Vorsitzender des Aktionärsausschusses des Unternehmens. Mit Marken wie Persil, Schwarzkopf & Fa, und einem Jahresumsatz von über 20 Milliarden Dollar, gehört Henkel zu den größten Reinigungsmittelherstellern der Welt.

Henkel ist zudem Haupt- und Gründungspartner der Investmentfirma Canyon Equity, das sich auf den Erwerb und die Entwicklung von Luxus-Boutique-Hotels und Resorts in den USA und auf den Fidschi-Inseln konzentriert - weitere sind in Costa Rica und Mexiko geplant. Weiter investiert Christoph Henkel in Technologie-, Biotech- und Filmproduktionsunternehmen (er ist z.B. Mitbegründer der in Los Angeles ansässigen Produktionsfirma Cineville, die u.a. die  Schauspieler Kevin Spacey, Sean Penn und Selma Hayek unter Vertrag hat) und hält Immobilienbeteiligungen in Europa und den USA. Christoph Henkel ist Vorsitzender in der von seinem Vater gegründeten Konrad-Henkel-Stiftung. Er unterstützt zahlreiche Forschungs- und Lehrprojekte und engagiert sich mit der Dr. Jost-Henkel-Stiftung, die Stipendien an hervorragende Studierende und Doktoranden vergibt. Der Naturmensch, der sich aktiv für den Erwerb von Naturschutzgebieten einsetzt, ist mit der deutschen Kunsthändlerin und Sammlerin Katrin Bellinger verheiratet.

Sie begann schon 1985 ihre Sammlung aufzubauen, welche heute rund 1.000 Stücke, hauptsächlich Zeichnungen, Gemälde, Drucke, Fotografien und Skulpturen, von der Renaissance bis zur Gegenwart, beinhaltet. Unter den vertretenen Künstlern sind Parmigianino, Rembrandt, Watteau, Tiepolo, Ingres, Daumier, Menzel, Seurat, Ensor, Schiele und Freud. Die Sammlung wird von der Stiftung Tavolozza (München) verwaltet.

(8) Familie Manchot - Vermögen 1,05 Mrd. €

Willy Manchot (1907-1985) entstammte einer hugenottischen Familie aus Lothringen. Sein Vater, Geheimrat Wilhelm Manchot hatte den Lehrstuhl für Anorganische Chemie an der TU München inne.

Sohn Willy Manchot machte sich durch diverse Publikationen zusammen mit seinem Vater in seiner Funktion als Chemiker einen Namen. Zudem heiratete er Sigrid Henkel, eine Enkelin des Henkel-Firmengründers Friedrich Karl Henkel und wurde Verwaltungsratsvorsitzender der Firma Henkel. Das Ehepaar hatte zwei gemeinsame Kinder: Jürgen (*2004) und Susanne. Schon zu Zeiten von Willy Manchot investierte man gerne in Immobilien, so gehörte der Familie u.a. das Renaissance-Schloss Montjeu im Burgund. Auch der Sohn Jürgen Manchot wurde nach der Familientradition Chemiker und war an der TU in München beschäftigt. Im November 1988 gründete er die Pinguin Stiftung (Der Familienname Manchot bedeutet ins Deutsche übersetzt 'Pinguin') zur Förderung der Wissenschaften & der Medizin. Mittlerweile führt sein Sohn Thomas Manchot die Stiftung unter dem Namen Jürgen Manchot Stiftung weiter. Außerdem investiert dieser sein Vermögen über diverse Family Offices wie die TM Verwaltung GmbH oder die Pinguin Vermögensverwaltung. Durch seine Funktion als Vorsitzender des Familien-Informationskreises der Familie Henkel ist die Familie Manchot heute noch immer stark mit dem Imperium verbunden.

Weiter gründete Thomas Manchot 2009 das Groove Island Tonstudio, das u.a. bereits mit Künstlern wie Celine Dion, Justin Bieber oder Robbie Williams und Marken, wie Coca Cola, Wilkinson oder Marlboro zusammenarbeitete. 

(9) Heinrich Thorbecke - Vermögen 900 Mio. €

Heinrich Thorbecke (verstorben 2017) war Privatbankier und ist ebenfalls Mitinhaber von Henkel. Er war einer der Urenkel des Firmengründers Fritz Henkel. In St. Gallen führte er bis 2003 eine Privatbank, wo seine spätere Ehefrau Gabi als Sekretärin arbeitete. Das Ehepaar engagierte sich stets im sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich, u.a. unterstütze es den örtlichen Handballverein und hatte ein großes Herz für heimatlose Hunde und Katzen, aber auch für Haie, für deren Schutz und Erhalt der Lebensräume Thorbecke in die Shark Foundation eintrat. Kurz vor Thorbeckes Tod kaufte das Paar das Oberwaid (Wikipedia), ein Kurhaus am Stadtrand von St. Gallen. Für  85 Millionen Franken wurde es dann in ein psychosomatisches Kompetenzzentrum und in eine Privatklinik mit Adipositasabteilung umgewandelt. Die Eheleute waren beide aktiv im Haus, er als Verwaltungsratspräsident für die Finanzen und sie als Verwaltungsrätin für die Einrichtung.

Sohn Christian Thorbecke betreibt eine Immobilienfirma namens Corporación Veninmuebles, C.A. in Venezuela, welche durch den Bau von Wohnungen und kommerziellen Lösungen zur Entwicklung der Stadt Valencia-Venezuela beizutragen soll und hat zudem einige Hotelbeteiligungen in der Karibik.  

Superreiche in Düsseldorf
Düsseldorf - Blick nach Westen (Bild: Walter Koch - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, (https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49732100))

(10) Harro Uwe Cloppenburg - Vermögen 850 Mio. €

Harro Uwe Cloppenburg ist der Sohn des Gründers (James Cloppenburg) von Peek & Cloppenburg in Düsseldorf und war über 50 Jahre lang einer der Geschäftsführer des Unternehmens. 2019 zog er sich aus dem aktiven Geschäft zurück, ist aber als Gesellschafter nach wie vor eingebunden. Harro Uwe Cloppenburg gilt als Pionier, so war ihm eine einzigartige Architektur seiner Häuser besonders wichtig. Es wurden elf der größten Geschäfte zu „Weltstadthäusern“ ernannt und bereits in den 1990er Jahren wurde unter seiner Geschäftsführung bei Peek & Cloppenburg -als erstem Textilhändler- ein elektrisches Bezahlsystem eingeführt. Harro Uwe Cloppenburg ist verheiratet und hat fünf Kinder, wovon drei im Unternehmen aktiv sind: 

John Cloppenburg ist Mitglied der Unternehmensleitung und wurde Anfang 2017 als Sprecher der Familie und neues Gesicht des Unternehmens vorgestellt. Patrick Cloppenburg, der jüngste Sohn, absolvierte ein Wirtschaftsstudium und übernahm nach dem Rückzug seines Vaters aus dem aktiven Geschäft viele seiner Aufgaben. Auch Catharina Cloppenburg ist als Marketingleiterin Mitglied der Unternehmensleitung. 

Die Familie gründete zahlreiche Unternehmen rund um das eigentliche Unternehmen und auch einige Beteiligungs- und Investitionsgesellschaften, sowohl in Deutschland, als auch in Österreich, wo Harro Uwe Cloppenburg mit Familie seit einigen Jahren gemeldet ist. Hier eine Auswahl von Family Offices und Beteiligungsgesellschaften:

  • Horn Beteiligungs GmbH: Beteiligungen an Unternehmen und Investition in Immobilien in Österreich und Deutschland
  • Delos Grundbesitz KG: Immobilienankauf und -verkauf, Immobilienverwaltung, 
  • Naxos Beteiligungs KG: Immobilien und Beteiligungen
  • Vivirde GmbH: Verwaltung, Vermietung und Verpachtung von eigenen Immobilien, Gewerbe- und Wohnbauten

Begriffserklärungen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0